Arbeitsbereich Medizinische Psychologie und Psychotherapie
im Zentrum für psychische Gesundheit (ZEP)
Startseite ::: Mitarbeiter ::: Mitarbeiter/-innen ::: Marion Schowalter

Dr. phil. Marion Schowalter

Marion Schowalter
Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Tel.: 0931 31-82392
Fax: 0931 31-827130
E-Mail: schowalter (AT) uni-wuerzburg.de
Raum: 02.006
Sprechstunde: nach Vereinbarung
Persönliche Homepage: www.drschowalter.de

Biografie

Beruf: Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin
Diplom: 1997, Heidelberg
Promotion: 2001, Heidelberg
Tätigkeiten: wissenschaftliche Mitarbeiterin (Lehre, Forschung und klinische Versorgung - poliklinische Ambulanz und Konsiliartätigkeit)

Forschungsschwerpunkte/Projekte

Soziale Angst und soziale Phobie im Erwachsenen-, Kindes- und Jugendalter, Adipositas, Depression und Lebensqualität bei Patienten mit Herzinsuffizienz, Religionspsychologie (siehe auch psychology-of-religion.de, Flugangst (siehe auch flugangst-coaching.de)

Aktuelle Forschungsprojekte

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Veröffentlichungen

Artikel und Buchbeiträge

  1. Angermann CE, Gelbrich G, Störk S, Schowalter M, Deckert J, Ertl G, Faller H; Competence Network Heart Failure (2011). Somatic correlates of comorbid major depression in patients with systolic heart failure. Int J Cardiol, 147(1):66-73.
  2. Faller, H., Steinbüchel, T., Störk, S., Schowalter, M., Ertl, G., Angermann, C.E. (2010). Impact of depression on quality of life assessment in heart failure. Int J Cardiol, 9:133-7.
  3. Faller, H., Störk, S., Schuler, M., Schowalter, M., Steinbüchel, T., Ertl, G., Angermann, C.E. (2009). Depression and disease severity as predictors of health-related quality of life in patients with chronic heart failure--a structural equation modeling approach. J Card Fail, 15:286-292.
  4. Schowalter, M., & Richard, M. (2009). Ist Autismus heilbar? P&S Magazin für Psychotherapie und Seelsorge, 4, SCM Bundes-Verlag, Witten. [PDF-Version]
  5. Störk, S., Faller, H., Schowalter, M., Ertl, G. & Angermann, C. (2009). Evidenz-basiertes Krankheitsmanagement bei Herzinsuffizienz (HeartNetCare-HF© Würzb urg), Dtsch Med Wochenschr, 134:773-776.
  6. Schowalter, M., Benecke, A., Lager, C., Heimbucher, J., Bueter, M, Thalheimer, A., Fein, M. & Faller, H. (2008). Changes in depression following gastric banding operation: a 5 to 7-year prospective study. Obes surg, 18:314-320.
  7. Bueter, M., Thalheimer, A., Lager, C., Schowalter, M., Illert, B. & Fein, M. (2007). Who benefits from gastric banding? Obes Surg, 17:1608–1613.
  8. Faller, H., Störk, S., Schowalter, M., Steinbüchel, T., Wollner, V., Ertl, G., Angermann, C.E. (2007). Depression and Survival in Chronic Heart Failure: Does Gender Play a Role? Eur J Heart Fail, 9: 1018-23.
  9. Faller, H., Störk, S., Schowalter, M., Steinbüchel, T., Wollner, V., Ertl, G., Angermann, C.E. (2007). Is patients' health-related quality of life an independent predictor of survival in chronic heart failure? J Psychosom Res, 63: 533-8.
  10. Lang, H., Faller, H. & Schowalter, M. (2007). (Hrsg.): Struktur – Persönlichkeit – Persönlichkeitsstörung. Königshausen & Neumann: Würzburg.
  11. Lager, C., Schowalter, M., Bueter, M., Maroske, J., Thalheimer, A., Benecke, A., Fein, M. & Faller, H. (2007). Die Notwendigkeit einer interdisziplinären Nachsorge nach bariatrischen Verfahren aus psychologischer Sicht. Chir Gastroenterol, 23, 39-43.
  12. Schowalter, M. (2007). Risikofaktoren bei der Entstehung der Sozialen Phobie und der vermeidend-selbstunsicheren Persönlichkeitsstörung. In H. Lang, H. Faller, M. Schowalter (Hrsg.), Struktur – Persönlichkeit – Persönlichkeitsstörung. 33-47, Königshausen & Neumann: Würzburg.
  13. Vogel, H., Wolf, H.-D., Friedl-Huber, A. & Schowalter, M. (2007). Rehabilitation chronisch kranker Jugendlicher: Eine Bedarfs- und Bestandsanalyse. In F. Petermann (Hrsg.), Medizinische Rehabilitation von Jugendlichen, 35-64, Roderer: Regensburg.
  14. Wolf, H.-D, Schowalter, M. & Vogel, H. (2007). Rehabilitation chronisch kranker Jugendlicher – Situation und Zukunftsperspektiven. Bericht über die Abschlusstag eines Projektes des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales am 13./14. Oktober 2005 in Würzburg. Rehabilitation, 46, 116-121.
  15. Neuderth, S., Steinbüchel, T., Schowalter, M., Richard, M., Störk, S., Angermann, C. & Faller, H. (2006). Schulungsbedürfnis bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz. Z Med Psychol 15: 77-85.
  16. Schowalter, M., & Richard, M. (2006). Die Angst vergeht im Flug. Psychotherapie & Seelsorge, 1, 40-43. Oncken-Verlag, Kassel. [PDF-Version]
  17. Faller, H., Steinbüchel, T., Schowalter, M., Spertus, J.A., Störk, S., & Angermann, C.E. (2005). Der Kansas City Cardiomyopathy Questionnaire (KCCQ) - ein neues krankheitsspezifisches Messinstrument zur Erfassung der Lebensqualität bei chronischer Herzinsuffizienz. Psychometrische Prüfung der deutschen Version. Zeitschrift für Psychotherapie, Psychosomatik und Medizinische Psychologie, 55, 200-208.
  18. Richards, P.S., Smith, T., B., Schowalter, M., Richard, R., Berrett, M.E. & Hardman, R.K. (2005). Development and validation of the theistic spiritual outcome survey. Psychotherapy Research, 15, 457-469.
  19. Schowalter, M., Friedl-Huber, A., Wolf, H.-D. & Vogel, H. (2005). Stationäre Rehabilitation chronisch kranker Jugendlicher – Anforderungen an die Rehabilitations-Maßnahme und deren Evaluation aus Sicht der Jugendlichen, ihrer Eltern und behandelnden Ärzte. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 68, 12-18.
  20. Schowalter, M., Friedl-Huber, A., Wolf, H.-D., Stapel, M. & Vogel, H. (2005). Rehabilitation chronisch kranker Jugendlicher - Aufbau und Durchführung einer Versorgungsanalyse. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 68, 5-11.
  21. Vogel, H., Schowalter, M., Wolf, H., Zielke, M., Hoff-Emden, H. (2005) (Hrsg.). Medizinische Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen in Deutschland – Aktuelle wissenschaftliche und klinische Aspekte, Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 68.
  22. Wolf, H.-D., Friedl-Huber, A., Schowalter, M., & Vogel, H. (2005). Informationssituation und Informationsdefizite zur stationären Rehabilitation bei chronisch kranken Jugendlichen. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 68, 19-23.
  23. Schowalter, M. & Murken, S. (2003). Religion und Gesundheit – empirische Zusammenhänge komplexer Konstrukte. In C. Henning, S. Murken & E. Nestler (Hrsg.), Einführung in die Religionspsychologie (S. 138-162). Paderborn: Ferdinand Schöningh.
  24. Schowalter, M., Richard, M., Murken, M., Senst, R & Rüddel, H. (2003). Die Integration von Religiosität in die psychotherapeutische Behandlung bei religiösen Patienten – ein Klinikvergleich. Zeitschrift für Klinische Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie, 51: 361-374.
  25. Schowalter, M. (2001). Soziale Angst im Jugendalter – soziale Kompetenz, kognitive und psychophysiologische Faktoren. Dissertation am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg. http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/1779
  26. Seidler, G.H., Fydrich, T. & Schowalter, M. (2000). Verhaltensorientierte Rollenspiele im Rahmen psychodynamisch orientierter stationärer Psychotherapie. Psycho¬therapeut, 45:176-181.
  27. Senst, R., Kloß, R., Oberbillig, R., Schowalter, M., Kielmann, S. & Heuft, G. (2000). Erfahrungen mit der Basis- und Ergebnisdokumentation Psy-BaDo - Einsatz in einer Ein-Jahres-Katamnese. Psychotherapeut, 45: 305-314.
  28. Lutz, W., Richard, M., Schowalter, M. & Kächele, H. (1997). Entwicklung, Imple-mentierung und Adaptation eines mehrstufigen Qualitätssicherungskonzeptes zum kontinuierlichen Monitoring von Aus-, Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen. In: P. Buchheim, M. Cierpka, Th. Seifert (Hrsg.), Lindauer Texte (S. 190-218). Berlin: Springer.

Publizierte Abstracts

  1. Benecke, A., Schowalter, M., Hoog, C. (2004). Results of the prospective psychological evaluation five years after surgical obesity therapy. Journal of Psychosomatic Research, 56, 631.
  2. Faller, H., Steinbüchel,T., Schowalter, M., Störk, S., Angermann, C.E. (2005). Der Kansas City Cardiomyopathy Questionnaire (KCCQ), ein neues Messinstrument zur Erfassung der krankheitsspezifischen Lebensqualität bei chronischer Herzinsuffizienz. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium vom 28.02.05 bis 02.03.05 in Hannover. DRV-Schriften, Band 59: 34-36.
  3. Friedl-Huber, A., Schowalter, M., Wolf, H.-D., Stapel, M., & Vogel, H. (2003). Rehabilitation chronisch kranker Jugendlicher: Eine Bedarfs- und Inanspruchnahme-analyse. 12. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium vom 10. bis 12. März 2003 in Bad Kreuznach. DRV-Schriften, Band 40:516-518.
  4. Friedl-Huber, A., Schowalter, M., Wolf, H.-D., Stapel, M. & Vogel, H. (2003). Rehabilitation chronisch kranker Jugendlicher: Berufsbezogene Maßnahmen im Rahmen der stationären Rehabilitation. 12. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium vom 10. bis 12. März 2003 in Bad Kreuznach. DRV-Schriften, Band 40:522-524.
  5. Friedl-Huber, A., Wolf, H.-D., Schowalter, M. & Vogel, H. (2003). Versorgung chronisch kranker Jugendlicher: Informationswege und Vernetzung. Das Gesundheitswesen 8/9:A61-A62.
  6. Fydrich, T. & Schowalter, M. (1998). Evaluation eines ambulanten kognitiv-verhaltens¬thera¬peutischen Therapieprogramms bei sozialen Phobien und Selbstunsicherheit. 16. Sym¬posium der Deutschen Gesellschaft für Psychologie Fachgruppe Klinische Psychologie, 21.-23. Mai, 1998, Hamburg (Abstractband).
  7. Lager, C, Schowalter, M., Bueter, M, Thalheimer, A., Maroske, J., Benecke, A., Fein, M. & Faller, H. (2007). Needs for a follow-up program for improving outcomes after bariatric surgery. 5th International Obesity Surgery Expert Meeting, Obesity Surgery, March 11th-15th, Saalfelden, Austria
  8. Neuderth, S., Wilkening, S., Richard, M., Schowalter, M., Steinbüchel, T., Störk, S., Angermann, C. & Faller, H. (2005). Krankheitsbezogenes Interesse und Schulungsbedürfnis bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz. 14. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium vom 28.02.05 bis 02.03.05 in Hannover. DRV-Schriften, Band 59: 193-194.
  9. Schowalter, M. Steinbüchel, T., Störk, S., Angermann, C. & Faller, H (2004). Depression and quality of life in patients with chronic heart failure. Journal of Psychosomatic Research, 56, 6, 622.
  10. Schowalter, M., Richard, M., Senst, R. & Murken, S. (2000). The Spiritual Outcome Scale (SOS) as a measure of changes in spiritual well-being in a German inpatient population. 31th Annual Meeting for Psychotherapie Research (SPR), June 21rd-25 rd , 2000, Chicago/USA Abstractband: 147-148.
  11. Schowalter, M., Friedl-Huber, A., Wolf, H.-D. & Vogel, H. (2004). Rehabilitation chronisch kranker Jugendlicher: Effektivität von und Zufriedenheit mit der stationären medizinischen Reha¬bilitation aus Sicht der Jugendlichen, ihrer Eltern und Ärzte. 13. Reha¬bilitationswissenschaftliches Kolloquium, 7.-10. März, Düsseldorf. DRV-Schriften, Band 41.
  12. Schowalter, M., Friedl-Huber, A., Wolf, H.-D., Stapel, M. & Vogel, H. (2003). Rehabilitation chronisch kranker Jugendlicher: Berufsbezogene Maßnahmen im Rahmen der stationären Rehabilitation. 12. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium vom 10. bis 12. März in Bad Kreuznach. DRV-Schriften, Band 40:522-524.
  13. Schowalter, M., Friedl-Huber, A., Wolf, H.D. & Vogel, H. (2004). Medical rehabilitation of adolescents with chronic diseases: what a specific requirement is needed? International Journal of Rehabilitation Research 27:122-123.
  14. Schowalter, M., Friedl-Huber, A., Wolf, H.-D. & Vogel, H. (2004). Medical rehabilitation of adolescents with chronic diseases: What a specific requirement is needed? 8th Congress of European Federation for Research in Rehabilitation, June 13rd-17th, Ljubljana, Slovenia.
  15. Schowalter, M., Steinbüchel, T., Störk, S., Angermann, C. & Faller, H. (2004). Depression and quality of life in patients with chronic heart failure. 25th European Conference on psychosomatic Research, June 23rd-26th, 2004, Berlin.
  16. Schowalter, M., Ullmann, B., Lager, C. & Benecke, A., (2006). Gewichtsentwicklung, Essverhalten, Depression und Selbstakzeptanz acht Jahre nach chirurgischer Adipositas Behandlung (Gastric Banding) – eine prospektive Längsschnittstudie. 22. Jahrestagung der Deutschen Adipositas Gesellschaft vom 5.-7. Oktober in Köln (Abstractband).
  17. Schowalter, M., Benecke, A, Lager, C., Heimbucher, J., Bueter, M, Thalheimer, A., Fein, M. & Faller, H. (2007). Does gstric banding improve psychosocial outcomes? 5th International Obesity Surgery Expert Meeting, Obesity Surgery, March 11th-15th, Saalfelden, Austria
  18. Schowalter, M., Lager, C. & Benecke, A., (2007). Depression und Essverhaltensstörungen bei morbider Adipositas und deren Einfluss auf den Outcome nach chirurgischer Adipositastherapie. 11. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation (DGVM) vom 1.-3. März 2007 , München.
  19. Schowalter, M., Köhn, D., & Richard, M. (2007). Who benefits most from cognitive-behavioral group treatment for fear of flying? World Conference on Fear of Flying, June 4th- 6th, Montreal, Canada.
  20. Schowalter, M., Benecke, A., Lager, C., Heimbucher, J., Bueter, M., Thalheimer, A., Fein, M., Faller, H.(2007).Veränderung der Depression nach Gastric Banding Operation: eine prospektive 5 Jahresuntersuchung, 23. Jahrestagung der Deutschen Adipositas Gesellschaft vom 18.-20. Oktober 2007 in München.
  21. Schowalter, M., Benecke, A., Lager, C., Heimbucher, J., Bueter, M., Thalheimer, A., Fein, M., Faller, H.:Essverhalten von Patienten mit morbider Adipositas vor und 5 Jahre nach Gastric Banding Operation, 1. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen vom 08.-10. November 2007 in Prien am Chiemsee. www.egms.de/de/meetings/dgess2007/.
  22. Schowalter, M. & Richard, M. (2007). Religiöse Grundüberzeugungen in der Psychotherapie – Nutzen und Hemmnis? Der Nervenarzt, 78, Suppl. 2: 426.
  23. Wolf, H.-D., Friedl-Huber, Schowalter, M., A. & Vogel, H. (2004). Stationäre Rehabilitation chronisch kranker Jugendlicher: Informationen, Vernetzung und Informationsdefizite. 13. Reha¬bilitationswissenschaftliches Kolloquium, 7.-10. März, Düsseldorf. DRV-Schriften, Band 41.
  24. Steinbüchel, T., Dirnberger, S., Wilkening, S., Schowalter, M., Angermann, C. & Faller, H. (2003). Bedürfnisanalyse von Schulungsinhalten für herzinsuffiziente Patienten. Abstracts der Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP). Das Gesundheitswesen 65:A53.
  25. Stoerk, S., Steinbüchel, T., Schowalter, M., Faller , H. & Angermann, C.E. (2004). Depression and quality of life predict short term mortality in patients with chronic heart failure. Congress of the European Society of Cardiology, August 28th–September 1rst, Munich.

Buchrezensionen

Valides XHTML:

Valid XHTML 1.0!

Barrierefreie Website:

Level A conformance icon, W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0